KH Software
 

Integrierte IT-Unterstützung für die Logistikbranche

Speditionen und Transportunternehmen benötigen eine professionelle, einfach zu bedienende und integrierte IT-Unterstützung, um im harten Wettbewerb der Logistikbranche zu bestehen. Diese garantieren die Doll+Leiber GmbH und die K+H Software GmbH & Co. KG künftig durch die Integration der in vielen Transport- und Logistikunternehmen etablierten Buchhaltungssoftware fimox® von K+H in die intertrans-Lösung von Doll + Leiber.

Mit intertrans wird die Anfrage-, Angebots- und Auftragsbearbeitung internationaler und multimodaler Projekte gesteuert. Der auf den Speditions-, Transport- und Logistikbereich spezialisierte Softwaredienstleister Doll + Leiber bietet seinen Kunden mit intertrans eine umfassende Transportmanagementsoftware, die bei Bedarf an unternehmensspezifische Anforderungen angepasst wird.

Durch eine offene Schnittstellenarchitektur lassen sich weitere Komponenten einfach integrieren, beispielsweise Compliance, Dokumentenmanagement, Barcode Scanning für Ein-, Aus- und Umlagerung und das Tracking von Gütern oder die Buchhaltungssoftware fimox®.

Bündelung von Kompetenzen

„Mit der K+H Software haben wir uns für einen mit der Transportbranche und ihren besonderen Geschäftsprozessen sehr vertrauten Partner entschieden, der eine seit vielen Jahren in Logistikunternehmen etablierte Buchhaltungssoftware bietet“, so Albert Doll, Geschäftsführer von Doll + Leiber. „Damit können wir unseren Kunden für ihre Finanzbuchhaltung mit intertrans-Finanzbuchhaltung eine Lösung anbieten, die viele branchenspezifische Funktionen mitbringt.“ Entscheidend für Doll + Leiber sei, dass sich fimox® in vielen Speditionen bereits seit langem, über technologische Entwicklungsstufen hinweg, bewähre und entsprechend der Anforderungen aus dem täglichen Geschäft weiterentwickelt werde.

Neue Anwendungsmöglichkeiten

Durch die Integration von fimox® und intertrans eröffnen sich neue Anwendungsmöglichkeiten, die die bereits in intertrans vorhandenen Funktionen erweitern:

  • Mit intertrans-Finanzbuchhaltung erhalten die Nutzer beispielsweise ein integriertes und stets aktuelles Berichtswesen auf Basis der umfangreichen Finanzbuchhaltung.
  • Darüber hinaus ermöglicht die Anwendung ein umfassendes Controlling der speditionellen Rückstellungen und Kosten, das über die Möglichkeiten der in intertrans bewährten Funktionalitäten hinausgeht.
  • Die in intertrans erstellten Belege und erfassten Buchungen werden sofort in der intertrans-Finanzbuchhaltung verbucht.
  • Außerdem greifen die Kreditlimit-Prüfung und das Mahnwesen stets auf die aktuellen Informationen der Buchhaltung zurück. Mögliche Diskussionen zwischen Operation und Buchhaltung über den Monatsabschluss sind mit dieser Integration beendet.

„Doll + Leiber ist ein anerkannter Anbieter von IT-Beratung und Softwarelösungen für die Logistikbranche“, sagt Arne Claßen, Geschäftsführer der K+H Software GmbH & Co. KG. K+ H Software betreut seit vielen Jahren mit Erfolg eine große Anzahl namhafter Mittelständler aus diesem Wirtschaftsbereich. „Wir freuen uns, dass unsere Buchhaltungssoftware unter dem Namen intertrans-Finanzbuchhaltung bei weiteren Unternehmen der Transportbranche Einzug halten wird“, so Arne Claßen. „Vom gebündelten Branchen- und Software-Knowhow unserer beiden Unternehmen werden alle unsere Kunden profitieren. Gemeinsam werden wir weitere Unternehmen als Kunden gewinnen.“

Kennen Sie die fimox®-Kunden in der Transportbranche?

Curt Richter SE

Die Spezialspedition für Flüssigtransporte Curt Richter SE erhöhte mit fimox® die Benutzerfreundlichkeit der Buchhaltungssoftware und baute das Berichtswesen auf unternehmensweiter Datengrundlage stark aus. Damit leistet das Rechnungswesen einen maßgeblichen Beitrag zur Optimierung der Unternehmenssteuerung des stark wachsenden Unternehmens. Heute hat Curt Richter SE 5 Mandanten im Einsatz und auch die 50-Prozent-Tochter Gruber Logistik an die fimox®-Buchhaltungssoftware angebunden.

Lesen Sie auch den Anwenderbericht Curt Richter SE.

Alfred Schuon GmbH

Das etablierte Speditions- und Logistikunternehmen Alfred Schuon GmbH mit Sitz in Haiterbach im Schwarzwald setzt seit 2014 fimox® in der Firmengruppe ein. Schrittweise wurde die Zahl der Mandanten ausgeweitet. Dazu zählen auch Mandanten außer in Deutschland in Ungarn und Italien. Wichtig für die Alfred Schuon GmbH sind die Schnittstellen u.a. zur Speditionssoftware BNS, so dass für einen effizienteren Ablauf in der Buchhaltung gesorgt ist. 

Lesen Sie mehr zum Kunden Alfred Schuon GmbH.