KH Software
 
fimox® - professionelle Buchhaltungssoftware
Webdemo-Formular im Header

Debitorenbuchhaltung Software - professionelle & sichere Buchhaltung‎

Sie suchen eine neue Lösung und fragen sich, ob unser Rechnungswesen geeignet ist?

Sie haben Interesse, die Fimox Buchhaltungssoftware näher kennenzulernen?

Dann melden Sie sich gerne bei uns. Wir kontaktieren Sie schnellstmöglich.

Mehr Informationen anfordern!

Was kann eine gute Debitorenbuchhaltung?

Die Debitorenbuchhaltung ist eine Nebenbuchhaltung zum Hauptbuch. Waren oder Dienstleistungen die an Kunden (Debitoren) verkauft werden, sind als offene Posten, somit als Forderung in den Büchern. Jeder der Kunden hat eine Kondition, in der er die Forderung zu begleichen hat, wenn nicht mit Bankeinzug beglichen wird. Um nun das Ausfallrisiko dieser offenen Posten gering zu halten, wird ein Forderungsmanagement nützliche Dienste erfüllen.

Forderungsmanagement und Zahlungsanalysen nutzen

Viele Ausgangsrechnungen werden ja pünktlich beglichen. Die Kunden bezahlen in Euro oder Fremdwährung auf Ihre Bankkonten. Die neuen Kontenbewegungen werden mittels Rundruf von den Banken abgeholt und der OP Ausgleich erfolgt maschinell. Bei wenigen Bankbewegungen kann es auch manuell erfolgen. Mit dem Ausgleich werden Statistiken geführt, welche Altersstruktur Rechnungen haben und welches Zahlverhalten der Kunde hat.

 

 

Das kann eine gute Debitorenbuchhaltung

Eine gute Qualität Ihrer Produkte, Service und Kundenbindung sind gute Indikatoren für zufriedene Kunden und somit eine zufriedene Zahlungsmoral. Veränderungen an den Kunden, wie vom Skonto Zahler zum Zielzahler oder Rechnungen in Mahnstufen sollten lfd. in der Debitorenbuchhaltung betrachtet werden. Halten Sie die Liquidität hoch, betrachten Sie die wöchentlichen Einnahmen aufgrund von Zahlungsanalysen. Bei Massendaten sind Prozesse anders zu betrachten, Zahlungsarten wie Kreditkarte kommt im B2B Umfeld wenig vor. Bleiben Sie gerüstet, auch wenn Ihr Business weiter stark wächst.

  • Mahnbestandsanalysen
  • Mahnen per E-Mail in Sprachen
  • Regiezentrum zu den Debitoren
  • B2B und B2C Kunden
  • „emotionales“ Mahnwesen
  • Maschinelle Verarbeitung der Bankbuchungen
  • Konzern Saldo der Offenen Posten je Debitor
  • Mahnläufe in Mahnbereiche aufteilen

Debitorenbuchhaltung mit weiteren Möglichkeiten

Das Einlesen von Eingangsrechnungen, Gutschriften, Storno mit den geänderten Stammdaten sind meist die häufigsten Prozesse, die über Schnittstelle und Co. realisiert werden. Unsere Buchhaltungssoftware fimox® biete umfangreiche Analysen zum Zahlverhalten der Kunden und bietet zudem Funktionen, die Ausfälle vermeiden können. Hier einige davon:

  • Zahlungsanalysen
  • Aging mit fällig in und fällig seit
  • Limitkontrollen mit Liefersperren
  • Warenkreditversicherung
  • Vergabe von internen Limits
  • Inkassowesen für zweifelhafte Forderungen
  • Anbindung an Rechtsanwälte

Integrieren Sie die Debitorenbuchhaltung

Der Debitorenprozess beginnt, wenn die Warenbewegung zur Wertebewegung wird. Warum dann nicht gleich die Prozesse vereinen. Anschriftenänderungen müssen nur noch einmal im System erfasst werden, beim Auftragseingang die offenen Posten anzeigen. Mit einer einfachen Integration durch kleine Programmierungen werden Systeme vereint und Informationen ausgetauscht. Das wird gerne gemacht bei:

  • Stammdaten Änderungen maschinell austauschen
  • Aus Einkauf und Verkauf Bewegungen verbuchen
  • Wartungskosten der Maschinen die im Anlagevermögen sind
  • Rückstellungen, WKZ aufgrund von Vereinbarungen bilden
  • Lagerbestandsänderung mit Verkauf buchen
  • Maut, DKV, Zoll und andere Daten per Excel buchen
  • Leistungsbezug wie Stunden, KM, uvm übernehmen