KH Software
 

Controlling der Buchhaltungssoftware

Controlling ist gleich Excel, das ist nicht immer richtig. Ohne dieses Microsoft-Produkt arbeitet wohl kaum jemand im Finanzumfeld. Aber es muss ja nicht alles damit gemacht werden, besonders dann nicht, wenn Daten schon im Unternehmen vorhanden sind - wieso vorhandene Daten manuell in Excel erfassen?

Wo moderne Berichtsgeneratoren Auswertungen anbieten, wird meist auch ein Drill Down auf den optischen Beleg gefordert. Hier wird es ermöglicht, Schemen zu definieren, wie Zeiträume und Zeileninhalte. Erstellte Berichte nach Excel auszugeben - Berechtigung gesteuert - versteht sich. 

Controlling kann inzwischen Business Intelligence oder Data Warehouse sein. BI oder DWH wollen wir mit der Buchhaltungssoftware fimox® nicht abdecken.

 

Kontaktformular für mehr Infos

Auswertungen der Buchhaltungssoftware

 

In der Finanzbuchhaltung werden täglich viele Buchungen gemacht, Daten und Stämme verändert. Diese wollen wir auswerten, elegant, schnell und flexibel ohne Programmierung und ohne großen Schulungsaufwand. Inhaltlich komplexer werden Controlling-Auswertungen, wenn Bezugsgrößen wie Anzahl von Stunden, Kilometer, Abgrenzungen, Umlagen oder kalkulatorische Nebenkosten hinzukommen. Auch hier nützt unsren Kunden die Funktionalität von fimox®: Diese professionelle Buchhaltungssoftware stellt viele Standardauswertungen bereit, die über Hierarchien bis zum Beleg auswertbar sind.